Trainer

Sven Scholten

Trainer E2

Telefon: 0163 - 1331719

E-Mail: info@psv-wesel.de

Ben Lemm

Co-Trainer E2

Telefon: 

E-Mail: info@psv-wesel.de

Kader

Mirko

Rückennummer: 1

Position: Torwart

Tom

Rückennummer: 2

Position: Abwehr / Mittelfeld / Sturm

Ruben

Rückennummer: 3

Position: Abwehr / Mittelfeld / Sturm

Nikita

Rückennummer: 4

Position: Abwehr / Mittelfeld / Sturm

n.n.

Rückennummer: 5

Position: Abwehr / Mittelfeld / Sturm

David

Rückennummer: 6

Position: Abwehr / Mittelfeld / Sturm

Jonah

Rückennummer: 7

Position: Abwehr / Mittelfeld / Sturm

Michael

Rückennummer: 8

Position: Abwehr / Mittelfeld / Sturm

Damian

Rückennummer: 9

Position: Abwehr / Mittelfeld / Sturm

Aaron

Rückennummer: 10

Position: Abwehr / Mittelfeld / Sturm

Jomano

Rückennummer: 11

Position: Abwehr / Mittelfeld / Sturm

Trainingszeiten

Montag

17:00 - 18:30 Uhr

Mittwoch

17:00 - 18:30 Uhr

Aktuelles u. Spielberichte

Heim TUS Drevenack:

Am heutigen Morgen empfingen wir den TUS Drevenack und haben uns fest vorgenommen den Heimnimbus zu wahren.

Hoch konzentriert gingen wir in die Partie und stellten von Anfang an klar, dass nur wir heute als Sieger vom Platz gehen würden.

Ein paar Ballstafetten um die nötige Sicherheit zu bekommen und dann ab mit der Kugel über die Außen nach vorne. Einwurf, Ballannahme und schon haute David den Ball zum 1:0 in die Maschen. Jetzt hatte er Blut geleckt und legte direkt das 2:0 nach. Weiter, weiter immer weiter und so erhöhte Ruben nach einer Ecke mit einem Fernschuss flach in die Ecke auf 3:0. Außen war heute die Devise und so setzte sich Jonah immer wieder an der Linie durch und flankte unermüdlich, fand aber in der Folge leider keinen Abnehmer im Zentrum. Also fasste er sich ein Herz und hämmerte den Ball dann eben selbst zum 4:0 in den Kasten der TUS.

Nun zog die Lethargie ein und die Jungs schalteten einen Gang zurück, so dass Mirko auch seine Klasse unter Beweis stellen musste und einige Chancen der Gäste vereitelte musste. Dennoch mussten wir zwei Gegentreffer hinnehmen. Kurz vor der Pause erhöhte David nach großartigem Flankenlauf von Jonah auf 5:2. So ging es dann auch in die Pause.

Wie ausgewechselt kamen die Jungs aus der Kabine, keine Spur mehr von „es geht ja auch mit halber Kraft“, ein Angriff nach dem Anderen rollte auf den Kasten der Gäste zu. Jonah kristallisierte sich immer mehr als Spielgestalter heraus und legte David das 6:2, Tom das 7:2 , 8:2 und das 9:2 auf.  Nach einem gelungenem Doppelpass mit Damian belohnte Jonah sich dann selber und erzielte das 10:2. Kurz darauf markierte er auch noch das 11:2 und legte Aaron das 12:2 auf.  Jetzt sollte irgendwie alles gelingen und so fasste Jonah sich aus gefühlten 25 m ein Herz und es klingelte wieder im Kasten der TUS, 13:2.

Wenn die Gäste nach vorne kamen, war es immer der Spieler mit der Nummer 10. Zu weiten Teilen des Spiels wurde dieser ganz stark von Kjell und Nikita abgemeldet, aber kurz vor Schluss erzielte er das 13:3. Das 14:3 durch Kjell sollte der Schlusspunkt eines super Spiels unserer Jungs sein.

Bei der Leistung heute können die Jungs sicher sein, dass es am Montag kein Straftraining geben wird.

Auswärts SV Bislich:

Heute stand das vorgezogene "Flutlichtspiel" gegen den bis dato unangefochtenen Tabellenführer der Gruppe 4, dem SV Bislich, an. Die Partie wurde aus unserer Sicht noch erschwert, da wir kurzfristig dieses noch junge Team krankheitsbedingt umstellen und ergänzen mussten.  Weiter könnte man meinen, dass die Kids aus Bislich aufgrund des Körpergrößenunterschieds bereits Moped fahren durften.   Das Spiel startete und endete im Regen, der Ball war glitschig und rutschte leider in der 10.,13. und 22. Minute in unsere Maschen und wir konnten vor der Halbzeit durch Niko noch das 1:3 verbuchen. Halbzeit. Motivationsansprache vom Trainer und Auftakt zur zweiten Halbzeit. Leider hat die Motivation in der 26. und 27. wieder gelitten. Die Mannschaft hat sich nochmals aufgebäumt, unser Keeper Mirko alles reingeworfen, sodass wir direkt ebenfalls in der 27. Minute durch Jerome das 2:5 erzielten. Das Spiel plätscherte dahin... Bislich traf nochmal in der 35. Minute zum 6:2. In den letzten 15 Minuten wurde nochmals der Rasen umgegraben und so verabschiedeten wir uns. Samstag geht's weiter gegen Drevenack... *Heimspiel*

Auswärts 08/29 Friedrichsfeld:

Beflügelt vom Erfolg der Vorwoche machten wir uns motiviert auf den Weg nach Friedrichsfeld, um den markanten Worten aus den Trainingseinheiten auch entsprechende Taten folgen zu lassen.

Leider stellte sich am frühen Morgen heraus, dass wir diese Reise über den Kanal ersatzgeschwächt antreten müssen und unserem Coach nur ein Ersatzspieler zur Verfügung steht.

Egal, Taktik über den Haufen geworfen; Kids neu eingestellt; Motivationsansprache gehalten und dann raus auf den Platz und alles für den PSV Wesel geben.

Die ersten zehn Minuten plätscherte das Spiel vor sich hin, wobei wir ein Plus an Torchancen zu verzeichnen hatten. Doch dann kam es wie es kommen musste, zwei Unachtsamkeiten in der Deckung und es stand 2:0 für die Gastgeber. Das ist mal effektiv, zwei Chancen – zwei Tore.

Unsere Jungs ließen sich davon jedoch nicht verunsichern und machten voller Energie und Mut weiter, spielten sich Chance um Chance heraus und wurden in der 20. Minute durch den Anschlusstreffer zum 2:1 durch Jonah belohnt. So ging es dann auch in die Pause, endlich Zeit um etwas durch zu schnauben.

Wiederanpfiff, das gleiche Bild, wir machen das Spiel und trotzdem erhöht der Gastgeber nach drei Zeigerumdrehungen auf 3:1. In der Folge spielten wir uns etliche Torchancen heraus, es sollte aber bis zur 33. Minute dauern, bis Jonah uns auf 3:2 heranbrachte.

Nun warfen die Jungs alles nach Vorne, sie wollten das Spiel mit Willens- und Kampfkraft unbedingt drehen.

Leider verletzte sich nun auch noch unser Abwehrhühne, so dass wir in der Folge keine Auswechslung mehr vornehmen konnten.

Das ein oder andere Mal kamen wir noch gefährlich vor das Tor der Gastgeber, waren aber leider glücklos. Es griff mal wieder eine alte Fußballweisheit „machst du die Dinger vorne nicht, bekommst du Sie hinten“ und so stand es am Ende 5:2 für die Gastgeber.

Als Fazit ist festzuhalten, dass wir uns gegen die Körperlichkeit und Erfahrung des Gegners (alle Gegenspieler waren ein Jahr älter) super verkauft haben, wir erspielten uns gefühlte 20 Torchancen und ließen bis auf die Tore wenig zu. Es hätte also genauso 5:2 für uns lauten können.

Mit der heutigen Leistung und vielleicht mehr Glück im Abschluss ist am Donnerstag beim Tabellenführer in Bislich hoffentlich mehr drin.

Derby - Viktoria Wesel

Heute durften wir die Mannschaft von Viktoria Wesel bei bestem Fußballwetter zum Derby im heimischen „Sparkassen Stadion“ empfangen.

Nach der Auswärtsniederlage zum Saisonbeginn waren die Kids auf Wiedergutmachung aus, nach wenigen Zeigerumdrehungen stand es somit bereits 1:0 durch David. Eine kurze Unachtsamkeit in der Deckung bescherte der Viktoria das 1:1, egal weiter dachte sich David und gefühlt im Gegenzug steht es 2:1 für uns. Nachdem wir einem Elfmeter verschossen haben, ging Jomanos Stern auf, zwei Traumpässe und Jonah und Tom konnten auf 3:1 und 4:1 erhöhen, dies war auch der Pausenstand.

Direkt zum Wiederanpfiff erhöhte Jonah durch einen Fernschuss auf 5:1. In der Folge erhöhten wir durch Aaron mit einem traumhaften Drehschuss auf 6:1, einem erzwungenen Eigentor auf 7:1 und erneutem Treffen von Aaron auf 8:1.

Der Gast aus Viktoria betrieb noch etwas Ergebniskorrektur und verkürzte auf 8:3. Egal, der Drops war gelutscht und wir gingen nach einem großartigem Spiel als Sieger vom Feld und sind bereit für die kommenden Aufgaben.

Auswärts Westfalia Anholt:

Das erste Spiel ist vorbei. Wir sind gut ins Spiel reingekommen. Ruben mit dem 1:0 nach einer Ecke von Jonah. Leider im Gegenzug das 1:1 gefangen. Abgeputzt, weitergemacht. Ruben mit dem 2:1, doch leider das Gleiche wie bei der ersten Führung. Danach hat Anholt angezogen und konnte bis zur Pause  auf ein 5:2 erhöhen.

Nach der Pause mit neuer Energie macht Jonah das 3:5. Gut Phase unsererseits, unglücklich das 3:6 kassiert. Jonah konnte noch das 4:6 verbuchen. Kurz vor Schluss gab es das 4:7 und der Deckel war endgültig auf'm Topf.

Mund abputzen, weitermachen.

 

Endlich, es geht wieder los!

Eine lange und harte Vorbereitungsphase liegt hinter den Jungs, alle sind heiß wie Frittenfett auf die kommende Spielzeit. Uns erwarten, als einziges E2-Team in einer Gruppe mit ausschließlich E1-Teams,  einige harte Brocken. Wir wären aber nicht der PSV Wesel, wenn wir diese Herausforderung nicht annehmen würden und so werden wir uns am Samstag auf den Weg zur Westfalia aus  Anholt machen und hoffentlich auch etwas Zählbares wieder mitbringen.

Ich werde euch berichten, versprochen.

Kontakt

PSV Wesel - Lackhausen 1928 e.V.

Molkereiweg 14a

Postfach 100505

46485 Wesel