Was ist Volleyball?

Volleyball ist ein klassischer Mannschaftssport. Die Aufgabe ist es, den Ball richtig anzunehmen und geschickt in der Mannschaft aufzuspielen, um einen guten Angriff ausführen zu können. Der Ball fliegt bei einem scharfen Aufschlag mit mehr als 100 km/h übers Netz. Schnelligkeit und Geschicklichkeit sind beim Volleyball gefragte Fertigkeiten. Dazu kommt eine gute Muskelkraft in Armen und Beinen für Schmetterbälle und Blocks. Ein gutes Zusammenspiel innerhalb des Teams ist für die Umsetzung der Taktik besonders wichtig.


Volleyball zählt zu den Rückschlagspielen. Zwei Mannschaften zu je sechs Spielerinnen/Spielern stehen einander auf einem 9 mal 18 Meter großen Spielfeld, das durch ein Netz geteilt ist, gegenüber. Der Ball kann in einer Mannschaft inklusive Annahme dreimal berührt werden. Eine Mannschaft erzielt einen Punkt, wenn der Ball im gegnerischen Spielfeld den Boden berührt bzw. die andere Mannschaft einen Fehler begeht. So wird zum Beispiel ein Punkt gezählt, wenn der Ball ins Out fällt, eine Spielerin/ein Spieler das Netz oder doppelt den Ball berührt. Ein Satz ist nach 25 Punkten zu Ende, dabei müssen zwei Punkte Unterschied bestehen. Nach einem gewonnenen Punkt wird gerne abgeklatscht – das stärkt den Teamgeist.

Kontakt

PSV Wesel - Lackhausen 1928 e.V.

Molkereiweg 14a

Postfach 100505

46465 Wesel